Finanzen

Die durchschnittlichen, jährlichen Einnahmen betrugen zwischen 2006 und 2010 EUR 26.400 EUR, denen durchschnittlich 25.600 EUR Ausgaben gegenüberstanden. Bei freiwilliger Arbeit aller Mitarbeiter machten Kosten für die Verwaltung nur 1.6% der Gesamtkosten aus.   Einnahmen und Ausgaben waren 2010 am höchsten mit 40.100 bzw. 38.400 EUR. Wegen Alter und Tod hat der Verein seitdem viele Mitglieder verloren und nur wegen der Spenden haben sich die Einnahmen in 2013 auf einer Höhe von 34.500 EUR gehalten, denen 33.100 EUR Ausgaben gegenüberstanden.   Das Fehlen von Rücklagen macht Investitionen in den Schulbetrieb, die dringend nötig wären, im Moment unmöglich. Die Ausgaben verteilten sich 2013 wie folgt:

  1. Internat 25 Jungen Dessie:                        42%
  2. Stipendien 19 Mädchen Dessie:               28%
  3. Beihilfe 55 Mädchen Chifra:                     10%
  4. Stipendien 15 Schüler/innen Chifra:        6%
  5. Gehälter 15 Kindergartenlehrer:               9%
  6. Gerät Kindergarten:                                    4%
  7. Verwaltungskosten, Gebühren:                 1%

     Summe:                                                          100%

 Die Verwaltungskosten sind mit 1% sehr niedrig, da alle Mitarbeiter ehrenamtlich arbeiten. Die Gehälter für Kindergartenlehrer in Chifra (5) wurden nun verabredungsgemäss von der Regional-Regierung übernommen, die Ausgaben unter 3 und 6 haben ihre Wirkung erzielt und sind nicht mehr nötig.

Die Mittel werden in monatlichen Raten vom Vereinskonto bei der Sparkasse Münsterland-Ost auf ein Konto bei der Commercial Bank of Ethiopia (CBE) in Dessie überwiesen, über welches das Selbstverwaltungs-Komitee der Sekundarschüler verfügen kann. Der Vorsitzende des Komitees hebt die Mittel für das eigene Internatsprogramm ab und rechnet die Kosten monatlich ab. Der Abrechnungsbericht trifft vorab per E-mail beim AFAR e.V. ein und 2 bis 3 Wochen später auf dem Postweg als Original zusammen mit den Belegen. Der Vorsitzende des Schülerkomitees leitet auch die Mittel für die Programme in Chifra weiter und schickt deren Abrechnungen an den AFAR e.V.. Diese Selbstverwaltungen läuft seit 25 Jahren und in einer Folge von bisher 7 Vorsitzenden des Schülerkomitees korrekt und reibungslos.